page counter

U10/II verliert mit 2:3 gegen SuS Rahm – Anschluss an die Tabellenspitze verpasst

17. März 2017

„Gut gespielt aber dennoch am Ende verloren …“

Die Mannschaft hatte sich im wichtigen Spiel, um den Anschluss an die Tabellenspitze viel vorgenommen. Mit einem Sieg hätte man im direkten Vergleich wertvolle 3 weitere Punkte sammeln und Rahm vom 4. Tabellenplatz verdrängen können.

Die Mannschaft war ab der 1. Spielminute sehr fokussiert und spielte sich sehr gute Chancen heraus. So konnten wir bereits früh in Führung und unsere diese verdient mit 2:0 ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt fand Rahm kein Mittel gegen unserer starkes Mittelfeld und guten Aktionen vor dem Tor des Gegners. Bis dahin hatten wir unzählige Chancen, die wir nicht konsequent genutzt haben. Ein 4:0 wäre bis zur Pause verdient und angemessen gewesen.

In der 2. Halbzeit kam dann Rahm besser ins Spiel und der Druck wurde von Spielminute zu Spielminute höher. Insbesondere im Spielaufbau fehlten uns Mittel und Kreativität, Rahm von unserem Tor fernzuhalten. Zu diesem Zeitpunkt war das Gegentor nur eine Frage der Zeit. Ein Fehler im Spielaufbau führte dann in der 35min zum direkten Anschlusstreffer von Rahm, der im Anschluss den 39min 2:2 Ausgleich erzielte.

Man merkte unserer Mannschaft bereits das hohe Tempo und Laufbereitschaft an. Unserer Team spielte jedoch mutig weiter kam in den folgenden Minuten besser ins Spiel.

In der 48min dann ein blitzschneller langer Pass in die Tiefe auf den Stürmer – zuvor hatten wir den Ball im Aufbauspiel verloren – und war um uns geschehen!
„Tor, 2:3-Führung für Rahm“.

In den letzten Minuten versuchten wir dann nochmals Alles, um den Ausgleich zu erzwingen.

Schlusspfiff und aus es blieb dann beim 2:3 Endstand!
Am Ende bleibt ein ganz bitterer Beigeschmack nach einem sehr guten Anfang in der ersten Halbzeit.

Unser Fazit:
Eine sehr gute 1. Spielhälfte mit viel Tempo und schöne heraus gespielte Torchancen.
In der 2. Halbzeit vermissten wir die Passgenauigkeit, Timing und Spielfluss. Vermutlich auch daran geschuldet, dass die 1. Hälfte sehr kraftraubend war.
Dennoch, die Mannschaft hat einen tollten „Fight“ gegen eine sehr starke und spielerisch gute reine 2006er Mannschaft angenommen und abgeliefert.

Mit ein wenig mehr Konzentration in den ersten 25min, wäre sicherlich mehr drin gewesen und wir wären als Sieger vom Platz gegangen.
Leider konnte sich das Team heute nicht selbst für die gute Leistung belohnen. Dies macht dann am Ende den großen Unterschied …

Unsere Formkurve zeigt jedoch weiterhin aufwärts trotz der bitteren und schmerzlichen Niederlage.
„Einmal schütteln, Kopf hoch und weiter geht’s …“

Kommenden Sa. 18.03 haben wir zunächst spielfrei. Am 25.03 geht es dann Auswärts gegen den TuS Deusen, wo wir wieder mit Herz und Leidenschaft angreifen werden.

Das Trainerteam


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.